Unsere Vision

Wir wünschen uns «Eine Welt» frei von Hunger und Armut, in der Kleinbauernfamilien genügend und gesunde Nahrung produzieren und ein selbstbestimmtes Leben führen.

Unsere Mission

Wir setzen uns ein für eine produktive und ökologische kleinbäuerliche Landwirtschaft als Schlüssel zur Ernährungs- und Existenzsicherung. Kleinbäuerinnen und Kleinbauern können die Ernährung ihrer Familien sichern, durch bessere Erträge ein zusätzliches Einkommen erzielen und für die Entwicklung des ländlichen Raums wichtige Impulse vermitteln.

Unser Ansatz

Wir fördern die Anwendung angepasster Technologien und ökologischer Produktionsmethoden mit dem Ziel einer verbesserten familiären Ernährungssicherheit und einer erhöhten regionalen Ernährungssouveränität. Unsere Kernkompetenz ist Kleinbewässerung zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität. Dabei setzen wir auf die Nutzung lokal vorhandener Ressourcen und Potentiale: Ausgebildete einheimische Fachleute produzieren und installieren die Kleinbewässerungsanlagen vor Ort. Dem Wissenstransfer, der Qualität unserer Bewässerungsanlagen und der Etablierung langfristiger Unterhaltsstrukturen messen wir eine zentrale Bedeutung bei. In Schnittstellenbereichen wie der Agroökologie suchen wir die Zusammenarbeit mit erfahrenen und kompetenten Organisationen und Institutionen.

Unsere Arbeitsgrundsätze

Wir arbeiten auf der Basis gemeinsamer Ziele partnerschaftlich mit lokal verwurzelten und anerkannten Organisationen. Die Zusammenarbeit fusst auf Vertrauen sowie einer kontinuierlichen Begleitung und Kontrolle – wenn möglich durch freiwillige erfahrene Projektkoordinatoren. Wir legen Wert darauf, unsere Partnerinnen und Partner in ihrem Engagement und ihren Fähigkeiten, ebenso in ihrer Eigenständigkeit und Selbstverantwortung zu stärken. Nicht nur auf internationaler Ebene, sondern auch in der Schweiz begrüssen wir die Kooperation mit Gleichgesinnten, um Kräfte zu bündeln, Fachwissen zu vereinen und Synergien zu entfalten. Wir konzentrieren uns bei unserer Arbeit auf ausgewählte Länder Afrikas, Lateinamerikas und Asiens. Situationsangepasst richten wir unsere Unterstützung nach den Bedürfnissen und Ressourcen benachteiligter Menschen in den Zielregionen aus. Wir beziehen die Begünstigten in die Planung und Umsetzung der Bewässerungssysteme ein. Sie tragen mit Eigenleistungen – je nach wirtschaftlicher Lage in Form von finanzieller Kostenbeteiligung oder aktiver Partizipation – zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen bei. Durch Teilnahme und Teilhabe erfahren sie sich für das Vorhaben als mitverantwortlich.

Unser Selbstverständnis

Wir reflektieren als dynamisches Hilfswerk unser Tun, fördern den Austausch von Erfahrung und Wissen, und lernen daraus. Auf neue Herausforderungen reagieren wir besonnen und vorausschauend. Wir sind offen für innovative Ideen und Ansätze und sind bemüht, der stetig wachsenden Anzahl von Interessenten die Technik der Kleinbewässerung langfristig zu vermitteln. Unser Umgang miteinander ist getragen von Respekt und Wertschätzung. Wir anerkennen die Verschiedenheit der Kulturen und Menschen, wir helfen ungeachtet ihrer politischen und religiösen Anschauung sowie ihrer ethnischen Zugehörigkeit. Es ist für uns selbstverständlich, dass der Reichtum des Naturerbes das gemeinsame Gut aller Menschen ist. Unser Wirken ist an den Erhalt und die schonende Nutzung der natürlichen Lebensgrundlagen Wasser, Boden, Luft und Artenvielfalt gebunden. Sowohl für unsere Spenderinnen und Spender als auch für unsere Partnerorganisationen und die Kleinbauernfamilien sind wir eine vertrauenswürdige und verlässliche Organisation. Wir achten auf einen sorgfältigen Einsatz der uns anvertrauten Mittel und überprüfen systematisch die erzielten Resultate und Wirkungen unserer Projekte. Über unsere Tätigkeiten berichten wir transparent – stellen neben den Erfolgen auch Schwierigkeiten und unvermeidliche Rückschläge dar.

Und jetzt?

Um im Sinne unserer Vision zu handeln und unser Selbstverständnis zu leben, braucht es ein starkes Füreinander und Miteinander von uns allen: Die Menschen vor Ort, die aus eigener Kraft eine bessere Lebensrealität schaffen und wir von Aqua Alimenta als Teil «Einer Welt» frei von Hunger und Armut.

 

Aqua Alimenta

Langstrasse 64
CH-8004 Zürich

E-Mail: info@remove-this.aqua-alimenta.ch
Tel: +41 43 243 04 70

Spenden

Postkonto: 25-543543-9
IBAN: CH51 0900 0000 2554 3543 9

Stimme eines Bauern

«Heute machen wir Fortschritte»

Rakotofiringa Théotime, Bauer aus Madagaskar, erzählt, wie Kleinbewässerung sein Leben verändert hat. Mehr  →

Projektregionen